TAGs & Challenges

Black History Month | #bhm | Buchtipps

3. Oktober 2017,7 Comments
Fotolia_98494785_Subscription_Monthly_XXL

Wer viel in der internationalen Buchwelt unterwegs ist, kommt zwei Mal im Jahr nicht um ein wichtiges Thema herum: Der Black History Month (BHM). Einen Monat lang soll man sich intensiv(er) mit der Geschichte von Schwarzen beschäftigen – sei dies nun in der Vergangenheit, in der unzähligen Kämpfen die sie bis heute zu führen haben oder im aktuellen Diskurs. Im Februar wird er in den USA und jetzt, Oktober in Großbritannien.

Warum nicht bei uns?

Mag sein, dass Deutschland keine so turbulente oder intensive Vergangenheit bzgl. schwarzer Kultur / Unterdrückung / Befreiung hat, wie die USA oder Großbritannien. Aber spätestens seit der Bundestagswahl sollte uns klar sein, dass so etwas auch bei uns einen berechtigten Platz zur Diskussion hat. Oder zum Lesen

Die wundervolle Elif schlug auf Twitter, nach einer Unterhaltung über den Black History Month, vor, auch in Deutschland den Black History Month zu feiern – zumindest ein bisschen. Denn ein oder zwei Bücher und Filme sind bestimmt drin.

UPDATE (WICHTIG): Zuerst wurde der Hashtag #bhmde vorgeschlagen, doch dieser wurde stark kritisiert. Außerdem hat sich Elif aus der Aktion zurück gezogen, da es Stimmen gab, die kritisierten, dass sie als Weiße die Aktion ins Leben gerufen hat. Für Februar ist eine „offizielle“ BHM-Aktion in Deutschland geplant. Jetzt im Oktober ist quasi nur Aufwärmphase.
Ich werde meine Buchtipps hier nicht löschen, da ich denke, dass sie trotzdem den ein oder anderen bereichern und zum Lesen solcher Literatur motivieren können.
(Beitragsbild wird noch geändert)

Mitmachen beim #bhm

Man muss sich nirgendwo einschreiben, anmelden, bewerben um mit dabei zu sein. Jeder der sich im Oktober ein bisschen mehr über „Black History“ informiert und sich kritisch mit den dazugehörigen Medien auseinandersetzt – egal, ob man jetzt repräsentative Bücher liest oder Filme schaut oder sich einfach die Berichterstattungen genauer ansieht oder recherchiert, oder oder oder – ist dabei.

Ich weiß leider noch nicht sicher, ob es bei mir klappt – die Uni geht los, ich habe einige Rezensionsexemplare und bereits die Russian Reading Challenge. Aber ich werde es auf jeden Fall versuchen!

Buchtipps?

Zu meiner Schande ist Afrika (zusammen mit Südamerika) noch ein relativ leerer Fleck auf meiner globalen Lesekarte. Zwar habe ich einiges auf der Wunschliste, aber dazu kann ich natürlich nicht wahnsinnig viel sagen. Ich habe euch trotzdem mal ein bisschen was zusammen getragen, was für euch interessant sein könnte:

Kinder- & Jugenbuch

The Hate U Give

Das Jugendbuch, das gerade in aller Mund ist und seinen Hype mehr als verdient hat (Warum?) ist die wohl beste Lektüre für den #bhmde.
Mehr zum Buch*
(gelesen / Rezension)

Der Junge und der Elefant

Ein Kinder-/Jugendbuch über Bat, der in der Savanne ein Elefantenbaby rettet – was allerdings große Konsequenzen nach sich zieht. Ein Buch über Freundschaft und die Realität.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Mein Name ist nicht Freitag

Als Samuel in die Sklaverei verkauft wird, versteht er die Welt nicht mehr. Immerhin muss er doch irgendwie seinen kleinen Bruder retten – doch die Plantagenbesitzer interessiert das wenig.
Mehr zum Buch*
(noch ungelesen)

Romane

Swing Time

Eine Geschichte über die Freundschaft zweier Frauen, ein Hilfsprojekt, die eigenen Wurzeln und das Tanzen. Frisch ins Deutsche übersetzt.
Mehr zum Buch*
(Im Regal / noch ungelesen)

Our Sister Killjoy

Eine junge Frau, geboren in Ghana, kommt nach Europa. Doch während sie die europäischen Länder bereist, eckt sie immer wieder an und stößt auf Konflikte zwischen den beiden Kontinenten, die sie ganz persönlich betreffen.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Der Garten der verlorenen Seelen

Ein Roman, der einen tief berührt zurücklässt. Er spielt in Somalia, mitten im Krieg, und verknüpft das Schicksal dreier Frauen, die sich eigentlich hassen müssen, sich aber vertrauen, um zu überleben.
Mehr zum Buch*
(gelesen/Rezension)

Die Gestrandete

Jacqueline ist 23, alleine und kämpft ums Überleben. Sie hat es von Afrika nach Griechenland geschafft, doch hier muss sie bereits darum kämpfen, auch nur einen Schluck Wasser zu bekommen.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Blauer Hibiskus

Chimamanda Ngozi Adichie ist wohl einer der bekanntesten Namen, wenn es um afroamerikanische Literatur geht. Ich möchte unbedingt „Blauer Hibiskus“ von ihr lesen, welches in Nigeria spielt.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Beneath the Lions Gaze
Dieses Buch wurde mir neulich auf Twitter sehr ans Herz gelegt. Es spielt in Äthiopien, kurz vor der Revolution. Eine Familiengeschichte inmitten eines Umbruchs.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Erfahrungs- & Sachbuch

Die Farbe meines Gesichts

Miriam Kwalanda komm aus Kenia und hatte dort ein bescheidenes Leben. Als sie einen Deutschen heiratet, denk sie, dass nun alles gut wird. Doch in Deutschland erwartet sie nicht nur Sonnenschein. Schwarze Geschichte in Deutschland – perfekt für den #bhmde
Mehr zum Buch*
(Im Regal / noch ungelesen)

Die geraubten Mädchen

2014 nahm Boko Harram 276 nigerianische Schülerinnen als Geiseln. Diese Gräueltat ging u.a. mit dem Slogan „Bring Back Our Girls“ um die Welt. Das Buch erzählt ihre Geschichte.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Walking with Abel

Die Journalistin Anna Badken reist mit nordafrikanischen Nomaden und berichtet von ihren Erfahrungen. Ich habe bereits ein anderes Buch der Autorin gelesen und sie schreibt brilliant.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Wangari Maathi – Memoiren

Wangari ist eine außergewöhnliche Frau. Sie war die erste Professorin und erste Politikerin Kenias und hat den Friedensnobelpreis erhalten. In ihren Memoiren berichtet sie von ihrer Liebe zu Afrika und ihrem Leben.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

An African in Greenland

Tété-Michel Kpomassie, geboren in Togo, hat einen Traum: Er möchte unbedingt nach Grönland. Im Laufe seines Lebens wird sich sein Traum erfüllen und er berichtet uns von dieser einmaligen Reise.
Mehr zum Buch*
(Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Hidden Figures

Bis zu diesem Jahr wusste kaum jemand, dass es ein paar afroamerikanische Frauen gab, die maßgeblich daran beteiligt waren, den ersten Menschen auf den Mond zu schicken. Hidden Figures gibt es sowohl als Buch, als auch als Film
Mehr zum Buch*
(Film gesehen / Wunschzettel-Buch / noch ungelesen)

Was es sonst noch zu sagen gibt…

Ich hoffe, einige von euch nehmen an dieser großartigen Aktion (v.a. im Februar) teil. Und vielleicht konnte ich euch ja sogar das ein oder andere Buch schmackhaft machen.

Anja hat übrigens auch noch ein paar spannende Buch- & v.a. auch Filmtipps für euch gesammelt. Auch bei Ivy gibt es einen interessanten Beitrag, den ihr auf jeden Fall lesen solltet, da er mehr über die Hintergründe des BHW spricht.

Was mich freuen würde, wäre, wenn es mal einen Monat zu Juden / religiösen Minderheiten in Dtl. geben würde. Einen „Jew History Month“ quasi. Das wäre bei uns auch mehr als angebracht.

Viel Spaß beim Lesen! :)

 

*Affiliate Links

Das könnte dich auch interessieren

CBT

Chocolate Book TAG

20. Dezember 2014
sf_lc_2017

Starke Frauen Lesechallenge 2017

24. Oktober 2016
StarkeFrauenChallenge

Starke Frauen Challenge | Video

24. Oktober 2015

7 Kommentare

  • Antworten Janna | KeJas-BlogBuch 3. Oktober 2017 um 20:40

    Ein wunderbarer Beitrag! Und einige Titel die mir etwas sagen, ich aber bislang nicht gelesen habe – und einige auf die du mich nun neugierig gemacht hast!

    Traurig, aber wie wahr – mit der derzeitig politischen Situation sollten wir dem weitaus mehr Aufmerksamkeit schenken!

    Liebe Grüße und einer wunderbar Aktion! Nun schaue ich direkt mal bei Anja vorbei.
    Janna

    • Antworten Tasmetu 13. Oktober 2017 um 9:14

      Liebe Janna,

      danke dir für deinen Kommentare :) Die Hauptaktion ist jetzt im Februar angesetzt, da wird es viel mehr zum Thema geben :)

  • Antworten Ivy 3. Oktober 2017 um 21:00

    So ein wunderbarer Beitrag! Habe gerade gesehen, dass du auch was dazu gepostet hast und ich war echt aus dem Häusschen – ich freue mich riesig, wenn deutsche Blogger über den Black History Month berichten!

    Mein Beitrag dazu geht morgen online – jetzt wo ich deinen Banner sehe wollte ich frage, ob ich den für meinen Beitrag verwenden darf? :-) ich werde dich und deinen Beitrag natürlich verlinken!

    Vier der oben genannten Titel stehen auch schon seit langem auf meiner Wunschliste bzw. liegen schon längere Zeit auf meinem Sub. Ich freue mich riesig darauf zu lesen, auch wenn ich diesen Monat wohl kaum Zeit haben werde, wirklich viel zu lesen. Aber ein paar Filme werde ich anschauen – dafür ist immerhin abends immer ein bisschen Zeit :-)

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Antworten Tasmetu 13. Oktober 2017 um 9:16

      Liebe Ivy,

      es erleichtert und freut mich, dass du die Aktion positiv bewertest. Sie wurde zwar mittlerweile etwas abgeändert, aber das hast du wahrscheinlich eh mitbekommen :) Über das Bild hatten wir ja schon gesprochen :)

      Liebe Grüße
      Tasmin

  • Antworten Reisender Bücherwurm 3. Oktober 2017 um 21:09

    Hallo Tasmin,

    was für ein toller Eintrag. Da waren wirklich ein paar interessante Tipps bei. Meine Wunschliste ist auf jeden Fall gewachsen :) THUG möchte ich diesen Monat lesen und dann kommen noch ein paar Bücher dran, die auf meinem SUB liegen.
    Ich selbst werde später im Monat noch etwas zum Black History Month schreiben, gerade geht es bei mir nur zeitlich nicht.
    Etwas wie einen „Jewish History Month“ ich gut. In den USA gibt es im Mai immer den Jewish American Heritage Month, aber da geht es glaube ich explizit um die jüdische Gemeinde in den USA.

    LG
    Elisa

    • Antworten Reisender Bücherwurm 3. Oktober 2017 um 21:11

      Oh und eine Frage noch: Dürfte ich evtl. dein Banner für meinen Beitrag übernehmen? Würde dich natürlich verlinken.

    • Antworten Tasmetu 13. Oktober 2017 um 9:17

      Liebe Elisa,

      freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. :) Die Aktion wurde allerdings ziemlich abgeändert, ich hoffe, das hast du mitbekommen. Demnach ist auch mein Bild nicht mehr aktuell – das kann btw leider nicht benutzt werden, da es nicht lizenzfrei ist und ich es für den Beitrag via Fotolia eingekauft habe. Tut mir leid, ich hätte es gerne zur Verfügung gestellt :(
      Ja, ich auch. Vielleicht ergibt sich da ja irgendwann mal was :)

      Liebe Grüße
      Tasmin

    Verfasse einen Kommentar