Monatsrückblicke

Monatsrückblick | Januar 2017

31. Januar 2017,1 Comment
Monatsrückblick Januar 2017

Der erste Monatsrückblick im neuen Jahr! Wie aufregend! Ich hoffe ihr seid gut in 2017 gestartet und euer Januar war schön. :) Wir jeden Monats gibt es auch für den Januar 2017 einen Monatsrückblick:

Erlebt:

Der Januar startete sehr gemütlich mit einem gechillten Silvester, das ich mit Freunden verbrachte. Wir stießen an, quatschten, tranken heiße Schokolade und Cocktails und schliefen irgendwann um 5 seelig und hundemüde auf der Couch ein. Eigentlich bin ich kein Freund von Übernachten (mehr dazu bald auf meinem Reiseblog), aber in diesem Fall war es ein schöner Start ins neue Jahr. Ich wachte nicht nur in den Armen meines Freundes auf, sondern auch umgeben von lauter Menschen, die ich wirklich gerne habe. Ich war zwar nach nur 3 Stunden Schlaf ein bisschen grumpy, dass ich leise sein musste, bis die anderen aufwachten, aber ich bereue es trotzdem nicht. Wir frühstückten stundenlang, lümmelten herum und quatschen noch ein bisschen mehr.
Und diese entspannte Atmosphäre setzte sich für mich im Januar fort. Die Uni war im Januar ziemlich ruhig, ich war auf einigen Vorträgen und hatte ein Referat und gab ein Thesenpapier ab, aber es war nichts stressiges daran. Außerdem schrieb ich mehr mit Freunden als sonst und traf mich auch mit einigen, was ich richtig schön fand, weil dafür leider oft zu wenig Zeit ist.
Wirklich etwas unternommen habe ich zwar nicht, aber es war trotzdem ein verdammt schöner Monat. Trotz Uni usw hat er sich fast angefühlt wie Urlaub.

tumblr_n7ds8gTa281qgwefso1_500tumblr_n7ds8gTa281qgwefso2_500

Gedanken:

Ui, da hat sich bei mir im Januar verdammt viel getan. Denn wir ihr vielleicht an meinem „Rage“ Post sehen konntet, ging es mir zu Anfang des Monats gar nicht gut. Ich war unglaublich aggressiv und wütend und traurig und einfach schlecht gelaunt. Das war nicht erst im Januar so, in meinem letzten Monatsrückblick klang das ja auch bereits an.
Aber dann passierte etwas. Irgendetwas machte klick. Ich weiß nicht, was es war oder woher es kam. Vielleicht war einfach die Spitze des Miese-Laune-Eisbergs erreicht, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall begann sich plötzlich alles zu wandeln. Aus „Das ist sowieso alles scheiße und ich habe so Angst vor der Zukunft und der Ungewissheit“ wurde „Ich nehme jetzt mein Schicksal selber in die Hand und mache etwas daraus. Ich treffe die Entscheidungen.“ Plötzlich hatte ich den Mut, genau das zu tun.
Noch dazu bekam ich von verschiedenen Seiten schöne Denkanstöße, die dazu beitrugen, dass ich meine ganze Lebenseinstellung überdachte. Und langsam, mit kleinen Schritten, begann ich einen neuen Weg einzuschlagen. Einen ruhigeren, selbstsichereren und schöneren. Mit den gleichen Zielen wie zuvor, aber eben auf einem anderen Kurs. Das ist ein Prozess, der gerade erst beginnt und ich bin gespannt was noch so daraus wird.

tumblr_n09ruozN3L1tqp2kio1_500

Liebste Blogposts / Videos:

  • Wie jeden Januar fand auch dieses Jahr wieder die Kehrwoche von Herzpotenzial statt. Ich mache da zwar irgendwie nie mit (warum eigentlich nicht?), aber ich liebe diese Aktion einfach.
  • Auf Katjas Bücherwelt gibts ihre heiß erwarteten Neuerscheinungen im Februar 2017. Ich kenne nur wenige Titel und die meisten sind so gar nicht mein Genre, aber es ist trotzdem interessant hier mal zu stöbern
  • Januar ist natürlich auch immer der Monat der Jahresrückblicke und erwartungsvollen Ankündigungen und Vorsätze. Ein sehr kleiner, aber umso optimistischerer Post kam von Prowling Books.
  • Neu entdeckt habe ich übrigens den Blog von Medienmädchen. Habe mich sofort in das Design und einfach alles verliebt. Schaut da gerne mal vorbei. :)
  • Die liebe Petzi von „Die Liebe zu den Büchern“ ist endlich wieder aktiv da und ich freue mich so sehr. Vor allem ihre Sonntagskaffee Posts mag ich sehr.
  • Auf Booktube hat Cece ganz viele LGBTQ+ Bücher für euch, die 2017 erscheinen. :)

Soundtrack des Monats:

Im Januar habe ich alles mögliche gehört. Aber der Vaiana Soundtrack gehörte definitiv zu meinen Favoriten, auch wenn ich da die deutsche Übersetzungen ganz grauenvoll fand.

tumblr_oiw23w9lfH1w1b2wno1_500

Auf meinem Blog:

Auf meinem Blog soll sich in Zukunft einiges verändern, weil ich momentan nicht ganz so glücklich mit dem Content bin, aber das seht ihr dann schon noch. Im Januar kann ich euch diese Beiträge besonders ans Herz legen:

Das Leserleben:

Für 2017 habe ich mir vorgenommen, mir weniger Stress zu machen was das Lesen angeht. Trotzdem habe ich im Januar 10 Bücher gelesen, darunter ein Hörbuch, drei eBooks und zwei ziemlich kurze und zwei recht dicke Bücher. Ich kann mich also definitiv nicht beschweren. Es war auch alles dabei: Fantasy, Sachbuch, Belletristik, Philosophie. Neue Highlights und ein abgebrochenes Buch. Falls der Januar ein Vorbote darauf wird, wir mein Lesejahr 2017 aussieht, kann ich optimistisch in die Zukunft blicken.

tumblr_o2ngmc7srV1sx0gouo1_500

Das Autorenleben:

Im Januar stand bei mir Bearbeiten auf dem Programm. Die erste Hälfte des Monats habe ich mich sehr fleißig davor gedrückt, denn in meinem derzeitigen Projekt (Belletristik Projekt zum Thema Menschenhandel) gab es ein großes Problem mit dem Plot, das mir natürlich erst NACH dem Schreiben aufgefallen ist. Ich brütete wochenlang frustriert darüber, wie ich es lösen sollte ohne das halbe Buch neu schreiben zu müssen. Dazu kam ein gewisser Zeitdruck, weil ich tatsächlich eine Deadline hatte (wenn auch leider nicht von einem Verlag, aber wer weiß was da noch kommt). Es schien unmöglich, aber irgendwann tat sich eine potenzielle Lösung auf und dann ging auch das Bearbeiten wieder leichter. Ich glaube, das Projekt wird sich noch stark verändern, aber ein Anfang ist gemacht und ich freue mich endlich wieder, dieses Manuskript zu öffnen.
Außerdem habe ich mich entschieden an welchen Projekten ich 2017 arbeiten werde und ich freue mich so so so sehr darauf. Vor allem auf Avaly 3, was jetzt viel zu lange auf der Wartebank saß. Auch wenn ich ein bisschen Angst davor habe, die Trilogie zu beenden, in der mein ganzes Herzblut steckt.
Insgesamt will ich an 3 Projekten arbeiten. Vielleicht ist das optimistisch gedacht, aber ich werde mein allerbestes geben und habe aktuell noch nicht den leisesten Zweifel.

tumblr_oixvvmJr591tg0e8do1_500

 

Achja, es gibt endlich wieder ein „Document Your Life“ – allerdings heißt es jetzt „Document Our Life“ und erscheint auf dem TravelPotatoes Channel. :)

 

Das könnte dich auch interessieren

P1010556

Resumée Oktober

31. Oktober 2014
2014_2015

2014 | 2015

3. Januar 2015
IMG_0600

Resumée Mai | Video

30. Mai 2015

1 Kommentar

  • Antworten Monatsrückblick | März 2017 - Tasmetu 2. April 2017 um 10:37

    […] den letzten 2 Monaten ordentlich gefüttert, was jetzt natürlich nicht unglaublich optimal ist. Im Januar hatte ich zwar dieses „klick“-Erlebnis, aber das wurde unter dem Trubel der letzten […]

  • Verfasse einen Kommentar