Adventures Kolumnen / Autorenleben

Mein erstes Mal – NaNoWriMo

13. Oktober 2016,0 Comments
img_9240

Der November kommt mit großen Schritten auf uns zu. Für mich eigentlich kein Grund zur Freude, denn ich mag weder Winter, noch Dunkelheit, noch Kälte, noch das Gefühl, dass dieses Jahr rasend schnell zu Ende geht. Aber dieses Jahr gibt es einen Lichtblick. Ich habe mich entschieden, beim NaNoWriMo teilzunehmen. Es wird mein erstes Mal sein. 

Was ist der NaNoWriMo?

Die meisten von euch werden ihn wahrscheinlich kennen, den National Novel Writing Month – kurz: NaNoWriMo. Dieser Monat, der ganz dem Schreiben gewidmet sein soll, findet vom 1. – 30. November 2016 statt. Auf der offiziellen Website kann man sich anmelden, sich mit anderen Schreiberlingen, „Writing Buddies“, verknüpfen und sich Tipps zum Schreiben holen. Und dann heißt es: In die Tasten hauen. Das Ziel ist es, 50.000 Wörter – also quasi ein komplettes Buch – in diesem einen Monat zu schreiben. Der NaNoWriMo soll einen dazu motivieren, gemeinsam zu schreiben, Erfolge zu feiern, mehr zu Schreiben und zu Schaffen als man es selbst für möglich gehalten hat und die Konzentration in den freien Minuten auf das Manuskript zu lenken.

Warum nehme ich teil?

Bisher habe ich noch nie beim NaNoWriMo teilgenommen. Ich weiß schon sehr lange, dass er existiert, aber für mich war es lange keine Option, daran teilzunehmen. Ich musste erst einmal meine eigene Schreibroutine finden und mich nicht gleich dem Stress unterwerfen, in einem Monat 50.000 Wörter aufs Papier zu bringen. Das ist zwar ohnehin nicht das große Hauptziel – das ist es einfach, so viel wie möglich zu schreiben und sich auf das Schreiben zu konzentrieren – aber ich glaube es hätte mich wahnsinnig gemacht. Vielleicht macht es mich immer noch wahnsinnig, wir werden sehen.
Dieses Jahr fühle ich mich zum ersten Mal bereit und habe mich angemeldet (ich heiße dort Tasmetu, falls mich jemand sucht). Ich werde an ProjektVolta schreiben, das Menschenhandelsprojekt, von dem ich schon mal berichtet habe. Ich stecke aktuell in den Vorbereitungen dafür und es juckt mir schon in den Fingern, damit zu starten. Da ich ein etwas begrenztes Zeitfenster für dieses Projekt habe und jetzt schon ziemlich in Verzug bin, kommt mir der NaNoWriMo gerade recht. Außerdem werde ich wohl mit meinem Schreibsquad – der aus Belle, Marie, Laura und Saskia besteht – einige Mal zusammen schreiben und darauf freue ich mich schon extrem.

Werde ich darüber berichten?

Falls Interesse besteht, werde ich davon berichten. Vermutlich wird es auf jeden Fall ein Resumée geben und natürlich meine Schreibvlogs auf YouTube. Für mich wird es eine aufregende Zeit, da ich noch nie teilgenommen habe und für mich alles neu ist. Lasst mich gerne wissen, ob ihr mehr (schriftliche) Updates von mir haben wollt. :) Außerdem freue ich mich, wenn ich einige Gleichgesinnte oder schon erfahrene NaNoWriMo-Teilnehmer finde, um mit ihnen zu schreiben und mich auszutauschen. :)

Den neuesten Schreibvlog gibt es übrigens hier:

Das könnte dich auch interessieren

FBMRecap

FBM Recap und Dankeschön

20. Oktober 2014
teatime5_angst

TASMINS TEATIME #5 | Die Angst vor dem IS

17. Dezember 2015
IMG_1693

Die Kunst, offline zu gehen

21. April 2016

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar