Book Reviews

Lovetrotter | Rezension

28. Juni 2016,1 Comment
IMG_1248

Lovetrotter

Eine Weltreise rund um die Liebe

Wlada Kolosowa

Verlag: kailash

Seiten: 256 | Ausgabe: 2014

ISBN: 978-3424630855

Zu kaufen bei Amazon* oder im Buchladen nebenan :)

 

Die Autorin:

Wlada Kolosowa wurde in Russland geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie studierte Publizistik in Berlin und Creative Writing in New York. Heute ist sie freie Journalistin und Kolumnistin, sowie Autorin.

Die Story:

Ist die Liebe überall auf dem Planeten gleich? Wie sieht eine Ehe im Iran aus? Wie eine Liebeserklärung in Russland? Wlada Kolosowa reist einmal um den Globus und sammelt Geschichten von Liebenden.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch noch nirgendwo anders gesehen und kann mich leider selbst nicht mehr daran erinnern, wie ich es entdeckt habe. In jedem Fall finde ich, dass dieses Buch mehr Aufmerksamkeit verdient.
Kolosowa begibt sich auf eine außergewöhnliche Reise. Eine Weltreise, die nicht nur durch die verschiedenen Länder, sondern auch durch alle Arten von Herzen führt. Sie will die Geschichten der Menschen hören und rausfinden, wie es denn mit der Liebe in anderen Ländern und Kulturen aussieht. Liebt man sich im Iran so wie in Deutschland? Oder in Kambodscha? Wie funktionieren Ehen in Russland und wie datet man in China? Ist Liebe die Universalie für die wir sie halten oder ist sie vielleicht in anderen Kulturen anders, als wir vermuten?
Sie hat eine interessante Länderauswahl getroffen und erzählt nicht nur von der Liebe sondern auch über ihre restlichen Reiseerlebnisse. Sie berichtet von ihren Erfahrungen, zieht Vergleiche zu ihrem eigenen Leben und macht vor allem eins: Geschichten sammeln. Ich, die selbst nichts mehr liebt als Geschichten anderer zu hören, fand dieses Konzept großartig: Anstatt Vermutungen anzustellen kommen einfach die Einwohner der Länder zu Wort, erzählen ihre persönliche Geschichte und plaudern aus dem Nähkästchen.
Kolosowas Schreibstil ist locker und mitreißend, aber immer ruhig, nie aufgedreht. Immer wieder muss man schmunzeln und manchmal lächelt man auch in sich hinein, weil eine der Geschichten so schön ist – oder so anders, dass man sich beim Lesen freut wieder etwas gelernt zu haben. Sie webt diese persönlichen Geschichten, ihre eigenen Erlebnisse und ein paar Fakten und Theorien zusammen und erschafft damit ein perfektes Sommerbuch.
Leider kann man zu solchen Büchern in Rezensionen nie viel schreiben, ohne zu viel vorwegzunehmen (zumal das Buch auch nicht gerade lang ist). Deshalb lege ich es euch jetzt einfach mit diesen wenigen Sätzen ans Herz und möchte es gerne zur Sommerlektüre aller Strandurlauber ausrufen. Das Buch unterhält, ist schnell und leicht gelesen, lässt das Herz ein wenig höher schlagen, das Fernweh durchdrehen und lehrt einen gleichzeitig noch etwas über Länder, Menschen und Liebe.

Fernweh, Liebe, Geschichten – Kolosowa vereint alles mühelos mit ihrem lockeren Schreibstil

Nächstes Buch: Die Musik der Stille – Patrick Rothfuss

5 Stars

Das könnte dich auch interessieren

IMG_1276

Ein ganzes halbes Jahr | Rezension

14. Dezember 2015
Januar Wrap Up

JANUAR 2017 | Wrap Up

5. Februar 2017
IMG_0331

A Darker Shade Of Magic | Rezension

11. März 2015

1 Kommentar

  • Antworten Die Furcht des Weisen (2) | Rezension - Tasmetu 21. November 2016 um 13:04

    […] Nächstes Buch: Wie soll man nach so einem Buch irgendetwas anderes lesen? Aber wahrscheinlich: Lovetrotter – Wlada Kolosowa […]

  • Verfasse einen Kommentar