Book Reviews Meine Buchtipps

Die Zukunft | Rezension

15. März 2016,3 Comments
IMG_1460

„Die Zukunft, von der wir reden, ist ein normativer Ort. Die Zukunft, von der wir reden, ist unsere Erfindung.“

Die Zukunft

Eine Einführung

Sascha Mamczak

Verlag: Heyne Verlag

Seiten: 112 | Ausgabe: 2014

Zu kaufen bei Amazon* oder im Buchladen nebenan :)

 

Der Autor:

Sascha Mamczak wurde 1970 geboren und studierte Politische Wissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht in München und Edinburgh. Heute lebt er in München und arbeitet als Autor, Lektor und Herausgeber.

Die Story:

Dieses kleine, dünne Büchlein hat es in sich, denn es geht um nichts geringeres als die Zukunft. Unsere Zukunft.

„Wir denken Gegenwart nie ohne Zukunft, wir sind immer in Bewegung, gehen, laufen, rennen auf etwas ‚zu‘, als würde erst das Künftige unseren Handlungen in der Gegenwart Sinn verleihen.“

Meine Meinung:

Uff. Dieses Buch, das ursprünglich hauptsächlich wegen dem Cover und dem recht kurzen Klappentext bei mir eingezogen ist, hat mich ganz schon überwältigt. Sascha Mamczak beschreibt auf diesen wenigen Seiten sehr ausführlich das Konstrukt Zukunft. Wie ist es entstanden, wie sehen wir es, wie wurde es gesehen und was bedeutet diese Zukunft für uns, unsere Vergangenheit, unsere Gegenwart aber auch für sich selbst?
Dieses Buch ist kein Science Fiction Buch, es stellt keinerlei Theorien auf wie es eines Tages mit uns weitergehen soll. Es befasst sich auf einer recht wissenschaftlichen Ebene (die aber dennoch leicht zu verstehen ist) mit etwas völlig abstraktem und wertet dabei nicht, sondern erklärt nur. Gibt uns eine Einführung, einen kleinen Einblick, hinter dieses große, mächtige und unbekannte Etwas, das sich Zukunft nennt.
Er zeigt uns eine andere Sichtweise auf die Zukunft – sowohl auf unsere eigene, als auch auf dieses allgemeine Konstrukt, wie es entstand, wie es die Menschheitsgeschichte beeinflusst hat, wie es uns heute jeden Tag bei jedem Gedanken beeinflusst und wie wir sie mit jedem Atemzug gestalten. Er öffnet einem die Augen für das, was direkt vor uns liegt.
Natürlich ist dieses Buch in erster Linie theoretisch, doch es ist auch eingängig und das, was uns durch diese kurze, kleine Lektüre klar wird, geht einem unter die Haut. Uns wird vieles bewusst, was schon längst klar war, aber immer durch unsere eigene, egozentrische und persönliche Art zu Denken verschleiert war. Ich bin froh, dass mir Mamczak hiermit neue Denkanstöße und Sichtweisen aufgezeigt hat, die mich sicherlich noch eine Weile beschäftigen werden.
Wer Lust hat, mit einem neuen Blick auf die Zukunft unsere Gegenwart zu gestalten, sollte sich diese knapp 110 Seiten mit dem wunderbaren Cover auf jeden Fall ins Haus holen. Ihr werdet vermutlich genauso viele Stellen markieren wie ich, wenn nicht sogar mehr.

Ein kleines Buch mit großer Wirkung

„Denn sich ein Bild von der Zukunft zu machen – in welcher Form auch immer -, heißt bereits die Zukunft zu verändern.“

IMG_1462

Nächstes Buch: Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben – Matt Haig

5 Stars

Das könnte dich auch interessieren

IMG_0442

Zwölf Wasser (3) | Rezension

1. April 2015
IMG_1810

Die Königin der Schatten (2) | Rezension

9. Juni 2016
IMG_0438

Meine Sonne, mein Mond, meine Sterne | Rezension

6. April 2015

3 Kommentare

  • Antworten Kati @Zeit zu Lesen 15. März 2016 um 13:04

    Liebe Tasmin,

    vielen Dnak – Du hast mich mit dem Buch sehr neugierig gemacht. Zukunftsgedanken dieser Art sind eh etwas, was mich sehr interessiert. Was soll ich sagen .., gekauft ;-)

    Liebe Grüße
    Kati

    • Antworten Tasmetu 20. März 2016 um 12:36

      Liebe Kati,

      das freut mich :) Bin gespannt wie du es findest! :)

  • Antworten Und in mir der unbesiegbare Sommer | Rezension | BUCHTIPP - Tasmetu 17. Mai 2016 um 12:31

    […] Nächstes Buch: Die Zukunft – Sascha Mamczak […]

  • Verfasse einen Kommentar