Book Reviews

Die Furcht des Weisen (1) | Rezension

12. Oktober 2015,1 Comment
IMG_0506

Drei Dinge gibt es, die jeder Weise fürchtet: den Sturm auf hoher See, eine mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes.

Die Furcht der Weisen

Zweiter Tag (Teil 1)

Patrick Rothfuss

Übersetzt von: Jochen Schwarzer und Wolfram Ströle

Verlag: Klett Cotta

Seiten: 860 | Ausgabe: 2011

ISBN: 978-3-608-93816-6

Zu kaufen bei Amazon* oder im Buchladen nebenan :)

Der Autor:

Patrick Rothfuss wurde 1978 in Wisconsin geboren und unterrichtete dort eine Zeitlang Englisch an einem College. Die Königsmörderchronik ist ein weltweiter Erfolg, obwohl der dritte Band noch auf sich warten lässt. Für den ersten Band „Der Name des Windes“ bekam er mehrere Preise verliehen.

Die Story:

[Dies ist der erste Teil eines zweiten Teils. Rezension zum ersten Buch]
Tag Zwei der Königsmörder Chronik beginnt und Kvothe erzählt weiterhin seine abenteuerliche Geschichte.

Meine Meinung:

Uff. Ich habe für dieses riesen Buch mehrere Monate gebraucht. Schlicht und ergreifend, weil es so dick und schwer ist, dass ich es nirgendwo hin mitnehmen kann und da ich immer nur unterwegs lese, war das etwas problematisch. Außerdem zog es sich am Anfang doch sehr. Rothfuss Schreibstil ist zwar nach wie vor gut, aber irgendwie passiert nicht so viel. Kvothe ist weiter an der Universität, es gibt einige kleine Rivalitäten, Denna spielt natürlich wieder eine Rolle, aber irgendwie ist nichts so spannend, dass mich an das Buch hätte fesseln können. Und wäre bei 860 Seiten durchaus nötig. Aber nachdem eine Freundin zu mir meinte, dass es nach etwas mehr als der Hälfte des Buches erst richtig losgeht, fasste ich neuen Mut und las endlich weiter. Sie hatte zwar die englische Ausgabe gelesen, die im deutschen ja in zwei Teile gespalten wurde, also musste ich mich noch etwas gedulden, aber als ich den Punkt erreicht hatte, dauerte es keine zwei Tage bis ich das Buch beendet hatte. Da war sie, die Spannung, die mich in dieses Buch hineinzog und mich nicht mehr losließ. Da waren sie wieder, die wundervollen Geschichten mit denen Rothfuss die Hauptgeschichte garniert und in denen seine Kreativität und sein wundervoller Schreibstil erst so richtig zur Geltung kommen.
Hätten sich die ersten ca. 500 – 600 Seiten nicht so gezogen hätte, wäre ich sogar geneigt gewesen diesem Buch 5 Herzen zu geben. Denn am Schluss war ich einfach nur verliebt in das Buch und freue mich deshalb sehr auf die Fortsetzung, auch wenn ich sie leider noch etwas aufschieben muss wenn ich nicht wieder X Monate daran lesen möchte.

Anfangs zäh, danach einfach nur unfassbar gut

IMG_0504

Anmerkung: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar der HobbitPresse (Klett Cotta). Vielen Dank! :)
Anmerkung #2: Hier geht es zur Rezension von Teilband 2

Nächstes Buch: Der Alchemist – Paolo Coelho

4 Stars

Das könnte dich auch interessieren

IMG_0270

Die Seele der Wüste | Rezension

7. März 2015
IMG_1293

Der kleinste Kuss der Welt | Rezension

23. Dezember 2015
IMG_0196

To all the boys I’ve loved before | Rezension

17. November 2014

1 Kommentar

  • Antworten Der geheime Schlüssel zum Universum | Rezension - Tasmetu 15. November 2015 um 14:46

    […] Nächstes Buch: Die Furcht der Weisen (1) – Patrick Rothfuss […]

  • Verfasse einen Kommentar