Book Reviews Meine Buchtipps

Mut für Zwei | Rezension

17. September 2015,2 Comments
IMG_7139

Jenseits von Plänen wird vieles erst spannend. Lebendig.

Mut für Zwei

Mit der transsibirischen Eisenbahn in unsere neue Welt

Julia Malchow

Verlag: Malik

Seiten: 330 | Ausgabe: 2015

ISBN: 978-3-492-40559-1

Zu kaufen bei Amazon* oder im Buchladen nebenan :)

 

Die Autorin:

Julia Malchow ist Geschäftsfrau, Unternehmerin, Mama und Abenteurerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in München. Mut für Zwei ist ihr erstes Buch.

Die Story:

Julia ist skeptisch: Wie soll sie ihr Leben mit ihren 10Monate alten Sohn Levi nun fortführen, wenn sie sich nicht in die typische Mutter Rolle pressen lassen und glücklich sein will? Welche Alternative hat sie? Gibt es die überhaupt?
Und wie immer, wenn sie über etwas Nachdenken muss, geht sie auf eine Reise. Diesmal geht sie mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Russland, die Mongolei und bis nach Peking. Mit ihrem Sohn.

Meine Meinung:

Julia Malchow ist mir schon allein deshalb sympathisch, weil ihr einer meiner Lieblingsbuchläder (der GEOBUCH) in München gehört und sie sich trotz der vielen vielen kritischen Stimmen („mit so einem kleinen Kind kann man gar nicht / nicht abenteuerlich Reisen“ etc) für ein Abenteuer entschieden hat.
Neben der Beschreibung der Reise philosophiert sie viel über sich, ihre Leben, ihr Kind und Familienmodelle. An manchen Stellen war das etwas zäh und vor allem wenn sie seitenweise ohne Unterbrechung über Levi, ihren Sohn, oder eine Kindertagesstätte in Peking schreibt, war ich schon manchmal ein wenig gelangweilt (vermutlich weil ich selber keine Mutter bin), aber ansonsten fand ich ihren Schreibstil sehr inspirierend.
Was mich noch viel mehr inspiriert hat war ihre Einstellung und ihre Wanderlust. Jemand, der so großartige Reisen macht und noch dazu gegen klischeehafte Familienmodelle und Gesellschaftskonzepte rebelliert ohne diejenigen zu verurteilen, die sich in ihnen wohlfühlen – das kann nur eine Inspiration für mich sein. Julia Malchow hat mich mit diesem Buch motiviert, JA zu Abenteuern zu sagen und sich nicht zu viele Sorgen zu machen nur weil andere Menschen zu viel Angst vor dem Weg haben den du gehen möchtest. Und es hat gezeigt, dass, wenn man offen und neugierig durch die Welt geht, sich auf neues einlässt und neue Perspektiven zulässt, man zwar um Probleme nicht herumkommt, aber eine neue Reiseerfahrungen machen und überall großartige Menschen und Erlebnisse finden kann.

Macht Fernweh und Mut – vor allem für Leute die eine Familie gründen

IMG_7140

Nächstes Buch: Das Paradies ist weiblich – Ricardo Coler

4 Stars

Das könnte dich auch interessieren

IMG_9394

Girl Online | Rezension

22. Dezember 2014
Eis wie Feuer

Eis wie Feuer | Rezension

26. Januar 2017
ReadinginReview1

Reading in Review 1/4 | Video

4. April 2015

2 Kommentare

  • Antworten Starke Frauen Challenge | Video - Tasmetu 3. November 2015 um 8:03

    […] beiden Videos erwähnt habe weil ich sie erst nach dem Drehen gelesen habe. Das waren #GIRLBOSS und Mut für zwei.  […]

  • Antworten Bücher über starke Frauen - Tasmetu 2. Mai 2016 um 12:49

    […] Hause Al Saud – „Sultana“ (o.N.) (REZENSION) Mut für zwei – Julia Malchow (REZENSION) #Girlboss – Sophia Amoruso (REZENSION) Das Paradies ist weiblich – Ricardo Coler […]

  • Verfasse einen Kommentar