Kolumnen / Autorenleben Projekt 2016

Ein Sternchen und ein Retweet

8. September 2015,6 Comments
IMG_6579

In letzter Zeit könnt ihr auf meinem Blog immer und immer wieder etwas zum Thema Glücklich sein lesen. Und heute möchte ich mal darüber schreiben, wie ihr mich glücklich macht.

Es gibt so Phasen, in denen ich an mir selbst zweifle. Sehr stark sogar. Dann möchte ich das Buchprojekt Dokument am liebsten löschen, meinen YouTube Kanal auflösen und Tasmetu für immer aus dem Internet nehmen.

Und dann kommt ein kleines Sternchen oder ein Retweet oder ein Kommentar. Ganz kleine Gesten, die mir wieder zeigen, dass ich eben nicht aufgeben darf. Die mir wieder zeigen, warum ich so viel Arbeit in Tasmetu und mein Buchprojekt Avaly stecke, warum es sich lohnt jede freie Minute mit diesen Projekten zu füllen.

Der Moment, wenn ein Beitrag geteilt wird weil die Leute mir zustimmen und ihn gut finden. Der Moment, wenn ein Tweet von x Leuten favorisiert wird, weil er anderen aus der Seele spricht oder ihnen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Der Moment, wenn man den Satz liest „Ich will unbedingt dein Buch lesen!“ obwohl ich noch nirgendwo einen Klappentext gepostet habe. Der Moment, wenn man plötzlich Post im Briefkasten hat und man die Person die einem eine Karte oder sogar ein Buch geschickt hat am liebsten fest umarmen möchte. Der Moment, wenn man einen Kommentar oder eine Nachricht bekommt in der steht, dass der Post etwas bewirkt hat oder die Artikel toll sind oder man Leute inspirieren konnte. Der Moment, wenn man sich Menschen nah fühlt, die man eigentlich gar nicht kennt.

Danke.

Ich danke allen Leuten, die so etwas jemals ausgelöst haben. Ihr seid irgendwie Fremde, aber irgendwie auch nicht. Ihr löst so viel in mir aus, ihr motiviert mich immer wieder. Vielleicht merkt ihr das gar nicht, aber ich seid mit ein Grund, warum ich durchhalte und warum ich glücklich bin. Auch wenn es nur kleine Gesten im Internet sind, nur ein kurzes Klicken auf den Favorisieren oder den Retweet Button, ist dieses Feedback manchmal ausschlaggebend um weiterzumachen.

In den letzten Wochen wurde ich mit so viel Liebe überhäuft, v.a. auf Twitter, dass ich teilweise mit (Freuden)Tränen in den Augen vor meinem Laptop saß. Beiträge, die mir sehr am Herzen lagen, wurden vielfach geteilt, teilweise mit den schönsten Bemerkungen dazu. Ich bekam Post und Nachrichten, die mich motivierten und in denen stand, dass ich sie inspirieren und motivieren konnte oder dass Leute auf jeden Fall mein Buchprojekt lesen wollen.

Meine Followerzahlen sind nicht riesig, meine Reichweite nur mittelmäßig, aber ich sehe sie sowieso nicht als reine Zahlen die mir eine gute Statistik generieren. Ich sehe sie als Leser, als Verbündete und ganz normale Menschen die ich bloß noch nicht persönlich kenne. Ich sehe die stummen Leser genauso wie die, die mir Kommentare hinterlassen. Wenn ich das hier so schreibe, klingt es ehrlich gesagt total seltsam. Aber ich bin einfach nur dankbar, dass es euch gibt. Euch, die meine Posts lesen, egal ob stumm oder mit Reaktion darauf. Euch, die mir das Gefühl geben, dass das was ich mache nicht vollkommen sinnlos ist.

Und ich schreibe diesen Post, damit ihr das wisst. Damit ihr wisst, wie viel Einfluss ihr habt und wie glücklich ihr mich in den letzten Wochen gemacht habt. Danke. Danke. Danke.

Das könnte dich auch interessieren

SolzerVater

Must See: Ein stolzer Vater

17. Dezember 2014
IMG_6165_2

Eine Liebeserklärung

4. April 2014
2014_2015

2014 | 2015

3. Januar 2015

6 Kommentare

  • Antworten Shukon 8. September 2015 um 11:39

    Hey,
    ein wirklich schöner Artikel. ^-^
    Ich bin ehrlich, habe deinen Blog erst heute entdeckt und mich etwas umgeschaut. Ein wirklich schöner Blog den du dir hier aufgebaut hast! :)

    Ich kenne das selber, habe ebenfalls mal Tage, wo ich einfach alles wegschmeißen möchte. Zum Glück bin ich immer zu faul dafür das alles zu löschen, meinen Blog, meine Projekte usw.. Zum Glück..
    Man ist ja irgendwie immer Stolz auf das, was man vollbracht hat. ;)

    Und übrigens, Followerzahlen und Reichweite ist nicht alles. Es bringt letztendlich nichts wenn man tausende von Besucher hat, davon aber kaum einer kommentiert oder sich die Artikel durchliest. Die Reichweite sagt ja auch nicht wie Qualitativ hochwertig ein Blog ist, die Followeranzahl auch nicht. Da habe ich lieber nur zehn Besucher täglich, die sich auch wirklich interessieren und einen unterstützen. :D Reichweite wird eh überbewertet :]

    LG,
    Shukon!

    • Antworten Tasmetu 8. September 2015 um 19:41

      Hey Shukon – vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar :)
      Ja das mit den Followerzahlen sehe ich genauso :)

  • Antworten Kati@ZeitZuLesen 10. September 2015 um 20:49

    Hallo Tasmin,
    echt ein sehr sympathischer Beitrag!! Und ich kann Dir nur aus vollem Herzen zustimmen. Ich nenne diese Tage „mähmäh“ Tage, weil irgendwie alles nicht passt… da müssen wir leider durch. Ich finde es hilft, dann auch wirklich mal nicht zu bloggen, das Thema ganz ausblenden und mal was ganz anderes machen. Nach einer Weile kommt die Lust von selber wieder. Und Du kannst echt stolz auf Dein Blog sein – ich finde es sehr schick! Denn ich bin gerade MEGA unzufrieden mit meinem und will unbedingt von Blogger weg, da damit Beiträge zu formatieren einfach sch… ist und ich schon so manchmal kurz davor stand meinen Rechner zu zerhacken. Und Bloggen soll Spaß machen (klar ist es Arbeit aber es soll nicht frustriere, schließlich ist es ein Hobby). Und wie Du selbst sagst – in den Prozess lernt man unheimlich viele andere tolle Menschen kennen und über die wieder tolle Bücher die das Leben auch bereichern … und schwups, macht es wieder Sinn.

    Daher danke, für Deinen ehrlichen, schönen Beitrag, Gut zu wissen, was es anderen auch so geht ;-)

    Lieben Gruß
    Kati

  • Antworten Kati@ZeitZuLesen 10. September 2015 um 20:50

    Da fällt mir noch eine Frage ein .. mit welchem Programm hast Du Deine Seite gestaltet ???

    Merci & LG;
    Kati@ZeitzuLesen

    • Antworten Tasmetu 10. September 2015 um 21:09

      Ich benutze WordPress und das Theme habe ich bei Themeforest gekauft :)

    Verfasse einen Kommentar