Book Reviews

Fangirl | Rezension

9. Februar 2015,11 Comments
IMG_0038

Tomorrow and tomorrow and tomorrow

Fangirl

Rainbow Rowell

Verlag: MacMillan

Seiten: 460 | Ausgabe: 2013

ISBN: 9781447263227

Zu kaufen bei Amazon* oder im Buchladen nebenan :)

 

Der Autor:

Rainbow Rowell liebt Comics und Bücher. Und das Schreiben. Sowohl ihre beiden Young Adult Bücher (Fangirl und Eleanor&Park), als auch ihre beiden „Erwachsenen“ Romane (Landline und Attachments) sind riesige Erfolge im englischsprachigen Raum. Derzeit lebt sie in Nebraska und arbeitet an ihrem neuen Roman „Carry On“.

Die Story:

Für Cath und ihre Zwillingsschwester Wren beginnt das erste Semester an der Uni. Doch während Wren lieber Party macht und sich von Cath distanziert, verbringt diese ihre Zeit lieber in ihrem Zimmer, um an ihrer Fanfiction zu schreiben. Doch das erste Semester bringt viele unerwartete Überraschungen, angefangen mit ihrer unfreundlichen Mitbewohnerin Reagan und ihrem Freund Levi.

Meine Meinung:

Normalerweise halte ich mich von stark gehypten Büchern fern und lese sie höchstens, wenn der Hype etwas abgeklungen ist. Doch bei diesem Buch hatte ich ein gutes Bauchgefühl. Und es hat sich bestätigt. Ich will gar nicht lange drum herum reden: Das Buch ist großartig. Ich liebe es. Rowell schreibt mit einem Fingerspitzengefühl, dass es am ganzen Körper kribbelt. Und mit einer Leichtigkeit, dass man durch das Buch fliegt und am Ende staunt, wie schnell man 460 Seiten verschlungen hat. Und das es auf Englisch war habe ich eigentlich nur daran gemerkt, dass ich auf Englisch darüber nachgedacht habe und ganz vereinzelt mal ein Wort nicht verstanden habe.
Die Charaktere sind wundervoll. Sie haben ihre Ecken und Kanten, sind aber dennoch sehr liebevoll und man schließt sie ins Herz. Rowell wählt nicht nur ihre Worte sorgfältig aus, sondern auch ihre Protagonisten. Ich sage nur: Oh, Levi.
Da ich nun im dritten Semester an der Uni bin, habe ich es genau zum richtigen Zeitpunkt gelesen. Und da ich (vor mehr als 9 Jahren) selbst einmal Fanfiction geschrieben habe und auch lieber zu Hause bleibe und schreibe/lese/am Computer sitze, als auf Partys zu gehen oder viele Leute zu sehen, konnte ich mich wunderbar mit Cath identifizieren. Außerdem motivierte es mich, an meiner eigenen Geschichte weiterzuschreiben.
Die Geschichte lässt auch unschöne Dinge die im ersten Semester passieren können nicht aus, sie behandelte psychische Probleme, Familienprobleme, Social Anxiety, Ängste, Verlust, ausgenutzt werden, Vertrauen, Liebe, Freundschaft, Unistress, Eifersucht – einfach alles, was einen im wahren Leben auch tatsächlich beschäftigt.
Auch die Ausschnitte aus den Büchern und den Fanfictions waren richtig schön, man hatte das Gefühl zwei Geschichten auf einmal zu lesen.

Ein rundum gelunger, wunderschöner Roman

 IMG_0040

Anmerkung: Das Buch habe ich auf Englisch gelesen.

Nächstes Buch: Die Raupenplage – Nigel Barley

5 Stars

Das könnte dich auch interessieren

OktoberWrapUp

Oktober Wrap-Up | Video

7. November 2015
IMG_2239

Heimflug | Rezension

8. Mai 2014
IMG_1374

Das Salz der drei Meere | Rezension

29. März 2014

11 Kommentare

  • Antworten Deborah 9. Februar 2015 um 9:43

    Liebe Tasmin,

    vielen Dank für deine schöne Rezi :-)! Ich habe jetzt schon öfters davon gelesen und möchte es auch unbedingt lesen! Es klingt einfach total toll (habe früher auch Fanfics geschrieben :D). Werds gleich mal auf meine Wunschliste packen.

    Liebste Grüße,
    Deborah

    • Antworten Tasmetu 9. Februar 2015 um 9:54

      Aw danke :)
      Ja ich habe ja auch früher welche geschrieben und das hilft ungemein, dass Buch noch mehr zu lieben als ohnehin schon :D
      Bin gespannt wie du es dann findest :)

  • Antworten Carina 9. Februar 2015 um 10:51

    Huhu Tassi,

    ich hab das Buch dann doch auch mal gelesen (obwohl ich ansonsten vor YA immer schreiend davon laufe) und es war wirklich total süß. Nicht perfekt, aber süß ;)

    Liebe Grüße Carina

  • Antworten N9erz 9. Februar 2015 um 10:56

    Ich fand Fangirl auch genial!
    So schön unaufgeregt realistisch und trotzdem spannend und aufregend.

    Die Ausschnitte aus den Fanfictions oder Simon Büchern waren für mich zwar überflüssig aber das kann man ja leicht auslassen ;)

    LG N9erz

    • Antworten Tasmetu 9. Februar 2015 um 11:15

      Ja genau :)

      Also ich fand die Ausschnitte ganz nett aber teilweise etwas verwirrend :)

  • Antworten Mega Book Haul | Neuzugänge Dezember + Januar - Tasmetu 14. Februar 2015 um 9:09

    […] Rezension Fangirl Frau Wolkenweiss Must See: Bilder als Zeugnis moderner Sklaverei […]

  • Antworten Journeyman | Rezension - Tasmetu 18. Februar 2015 um 8:42

    […] Nächstes Buch: Fangirl – Rainbow Rowell […]

  • Antworten Winter Favoriten - Tasmetu 21. Februar 2015 um 8:31

    […] Fangirl – Rainbow Rowell […]

  • Antworten Stehlblueten 16. November 2015 um 17:23

    Hallo!

    Mit jeder begeisterten Rezension möchte ich das Buch noch dringender haben. :D
    Ich glaube, das wird dann jetzt wirklich als nächstes gekauft.
    Einen wunderschönen Blog hast du. :)

    Liebe Grüße
    Anabelle

    • Antworten Tasmetu 16. November 2015 um 19:09

      Liebe Anabelle,

      danke dir! :)
      Jaaaa das Buch ist großartig :D

      Liebe Grüße
      Tasmin

    Verfasse einen Kommentar