Must See

Must See: Fotos als Zeugnis moderner Sklaverei

26. Dezember 2014,2 Comments

Ich weiß, es ist ein schwieriges Thema. Aber genau deswegen muss es angesprochen werden.

Und deshalb sage ich vorweg, dass ich eigentlich nicht ausreichend informiert bin, um über „moderne Sklaverei“ oder die Organisation „Free The Slaves“ oder die Fotografin urteilen zu können.

Aber das Video hat mich so berührt, dass ich es euch einfach zeigen musste.

Es gibt viel Ungerechtigkeit auf der Welt. Sogar bei uns. Es gibt so viel davon, dass sie vermutlich niemand vollständig auflisten könnte. Es fängt bei kleineren Sachen an, zum Beispiel Bettler in der Nachbarschaft – denen man direkt helfen kann. Es geht aber weiter bis zu diesem Thema: moderne Sklaverei.

Das ist ein Thema, wo man als Einzelperson kaum etwas bewegen kann. Wir sehen es, wir finden es schlimm, aber wir akzeptieren sehr schnell, dass wir nichts dagegen unternehmen können. Ja, wir können Geld spenden. Aber da ist nie gesagt, dass es die Menschen auch erreicht und das es wirklich etwas verändert. Was nicht heißt, dass man nicht spenden sollte.

Ich wünschte, ich würde euch hier Wege vorstellen können, dieses Problem zu lösen, aber das kann ich nicht.

Das, was ich aus diesem Video mitgenommen habe, ist, dass ich lernen will. Ich will weiter mein Studium machen und fremde Kulturen und Systeme und Menschen verstehen. Nicht nur, weil ich das Privileg habe beinahe umsonst an so viel Wissen heran zu kommen, sondern auch, weil der einzige Weg zu mehr Frieden und Gerechtigkeit Verständnis ist. Und Verständnis erlangt man durch Wissen.

Ich kann die Welt nicht retten, das ist mir klar. Aber ich kann lernen, verstehen, kommunizieren, informieren und eventuell eines Tages auch nach Lösungen suchen.

Bis jetzt kann ich nur lernen, verstehen und dank diesem Blog informieren.
Aber das ist bereits ein Schritt in die richtige Richtung.

Das könnte dich auch interessieren

Must See: Ein stolzer Vater

17. Dezember 2014

Must See: Bienchen und Blümchen

28. April 2014

Must See: DeafHope // After Ever After

27. Juni 2014

2 Kommentare

  • Antworten Bella 2. Januar 2015 um 12:48

    Wenn doch mehr Menschen so denken würden wie du. Einfach klasse!

    LG
    Bella

  • Verfasse einen Kommentar