Adventures Buchstabensalat Reisen Team Awesome Videos

FBM Follow Me Around #1

17. Oktober 2014,9 Comments
IMG_8085

„Komisch, ich bin gar nicht so aufgeregt, wie ich dachte.“
5 Minuten später verlasse ich mit weit aufgerissenen Augen und einem so breiten Grinsen die Sbahn, dass man vermuten könnte, ich hätte Drogen genommen. Wir sind in Frankfurt und die Droge nennt sich „Bücher“.


Nach einer entspannten Anreise am Tag zuvor ist es nämlich heute endlich soweit: Wir sind auf der Frankfurter Buchmesse angekommen. Ich hole meine kleine Kamera aus der Tasche, mit der ich alle drei Tage vloggen werde und quietsche irgendetwas in die Kamera, mein Freund hinter mir verzieht keine Miene. Seine Freundin ist verrückt geworden, ein bisschen leid tut er mir schon.
Nachdem ich aber die Verrückte bin, darf ich das für diesen Moment ignorieren und schäme mich auch nicht, als ich beschwingt und kichernd durch die Gegend hüpfe – und wir sind noch nicht einmal durch den Eingang durch.

IMG_8079 IMG_8089

„Wo möchtest du denn als erstes hin?“ Mein Freund ist mutig, denn die Euphorie der Ankunft hat sich noch nicht gelegt. „MESSEHUMMEL!“ rufe ich bestimmt und laufe in Richtung Halle 3.0. um Bastei Lübbe einen kurzen Besuch abzustatten und mir eine Messehummel zu holen. Denn für diesen Tag, der keinerlei andere Termine hat, stehen für mich zwei Dinge im Mittelpunkt: Der Messehummel die Messe zeigen und auf Fuchsjagd gehen. Wer bei Letzterem jetzt seltsam den Bildschirm anstarrt: Ich rede natürlich vom Lesefuchslesezeichen von Lovelybooks, dass sich an vielen Ständen in den Büchern versteckt. Beide Aktionen finde ich super und möchte sie tatkräftig unterstützen.

Als die Messehummel süß und knuffig an meiner Gürtelschlaufe befestigt ist, entdecke ich die ersten Lesefüchse. Und es sollen nicht die Letzten sein: Im Verlauf des Tages brauche ich nicht SUCHEN, sondern die Füchse verfolgen mich. Sie sind einfach überall. Als der Stapel in meiner Tasche so dick ist, dass ich mich ernsthaft frage wie ich die alle verbrauchen soll, höre ich auf sie aus den Büchern zu ziehen und gebe auf Twitter nur noch Tipps, wo andere noch welche finden können.

Apropos Twitter. Zwischen Lesefüchsen, Messehummeln und Eindrücken, ist Twitter das große Thema. Verzweifelt versuche ich mich mit Anja zu treffen, doch es will uns nicht gelingen: Bin ich in Halle 4, ist sie in Halle 3, bin ich dort angekommen, hat sie einen Termin und nach der Messe klappt das Treffen auch nicht. Und ja, das Gespräch lief über Twitter. Genauso wie alle 3675490345 Fotos dort gepostet wurden. Sorry not sorry.IMG_8094IMG_8096

Tag Eins ist unglaublich entspannt, wir sind bei einigen Verlagen und nach viel Motivation seitens meines Freundes komme ich auch endlich mit einigen der Verlagsmitarbeiter ins Gespräch und kann mir so sogar das ein oder andere Rezensionsexemplar sichern. Auch mit einer netten Dame von Vorsicht!Buch komme ich ins Gespräch und die Leute von Groh schließe ich so sehr ins Herz, dass sie mein Lieblingsstand werden und deshalb hier wohl noch öfter erwähnt werden. Wer jetzt an bezahltes Product Placement denkt, solle sich mit einem Lesefuchs geohrfeigt fühlen.

Kurz bevor die Messe schließt, komme ich natürlich noch auf die beste Idee aller Zeiten: Warum nicht zu den internationalen Verlagen laufen, vielleicht ist Penguin da? Und somit vielleicht das Buch „Girl Online“ von Zoe Sugg? Wir laufen zu Halle 5.0., die Halle der internationalen Verlage und finden spanisch, türkisch, Hindi und viele andere Sprachen aber kein Englisch. Also ab zu Halle 8.0, die nach einem ganzen Tag auf den Beinen ungefähr so weit weg von Halle 5 zu liegen scheint, wie Australien von Deutschland. In Australien, äh, Halle 8 angekommen, sind wir unter Zeitdruck: Die Messe macht gleich zu. So können wir die wunderbar modernen Stände mit den wundervollen Buchcovern nur teilweise bewundern. Erschwert wird das auch durch die doofe Anordnung: Die Stände sind gefüllt mit Stühlen und Tischen für Meetings, die Bücher stehen irgendwo dahinter. Nicht erreichbar für jeden, der es als unhöflich empfindet einfach um Menschen herum zu greifen.

Nachdem wir einmal durch die ganze Halle laufen, darf ich endlich wieder in die Kamera quietschen. Wir haben den Stand von Penguin UK gefunden. Und ich kann „Girl Online“ sehen.
Ich stürme darauf zu, stolpere über einen der vielen Stühle, falle beinahe in eine Gruppe Fachbesucher, für die ich Luft zu sein scheine, mein Kamera Akku gibt auf und als ich endlich an dem Buch angekommen bin, ist es nur eine Attrappe – es ist nur das Cover auf einem anderen Buch. Die Frau neben mir verkneift es sich gerade noch, mich auszulachen und klärt mich sachlich auf, dass das Buch schließlich erst in zwei Wochen rauskommt. Na toll.
Wir beschließen, dass es Zeit ist, zu gehen.
Da wir keine Ahnung haben, wo wir zu Abend essen sollen und wir uns lediglich eine teure, aber warme und leckere Käsebreze auf der Messe gegönnt haben, fahren wir zum Hauptbahnhof und laufen die Straße hinab. Es regnet leicht, nur die Hochhäuser glitzern ein wenig in die Nacht hinein. Wir landen am Ende bei einem Mexikaner, dessen Essen mittelmäßig ist, aber satt macht.

Bei unserem Schlafplatz angekommen, fallen wir hundemüde ins Bett.

IMG_8135 IMG_8127 IMG_8156 IMG_8169 IMG_8100

Das könnte dich auch interessieren

DasbesteGeschenk

DIe besten Geschenke | Video

13. Dezember 2015
DieWeltistzuviel

Die Welt ist mir zu viel.

8. Juli 2016
IMG_1355

Bücher aus / über Indien

10. Mai 2014

9 Kommentare

  • Antworten Caroline Schultz 17. Oktober 2014 um 11:58

    Sehr sympathisch Dein Bericht und auch das Video!
    LG
    Caroline

  • Antworten Kasia 17. Oktober 2014 um 14:14

    Bei mir kommt momentan nur die Fehlermeldung zum Video :(
    Muss es später erneut versuchen!

    Liebste Grüße,
    Kasia

    • Antworten Tasmetu 17. Oktober 2014 um 14:17

      Mh komisch, bei mir ist kein Problem :/ Was ist es denn für ne Fehlermeldung?

    • Antworten korbinian 17. Oktober 2014 um 15:27

      Hallo Kasia,

      was bekommst du denn für eine Fehlermeldung?

      Viele Grüße

      Korbinian

  • Antworten _-Cinderella-_ 17. Oktober 2014 um 18:08

    Huhu :)

    Ich habe auch mal den Weg hierher gefunden ;) Es war richtig toll euch auf der Buchmesse kennen gelernt zu haben. Besonders: Willst du ein Lesezeichen? Oder noch eins? Oder doch noch zwei? :D

    Deinen schönen Blog habe ich auch gleich abonniert, damit ich keine Neuigkeit verpasse ;)
    Ich hätte auch noch ein kleines Anliegen *pfeiff* :D Kannst du mich vllt. mal per Mail anschreiben, wegen der Bilder? *lieb guck*

    Ganz liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

  • Antworten Kapitälchen 6. November 2014 um 12:32

    Hallo (:
    ich bin über Youtube auf dich aufmerksam geworden und muss sagen, dass du mir so sympathisch bist!! Du reißt einen wirklich mit durch deine positive Art und deine Euphorie!
    Schade, dass ich dich auf der Messe nicht entdeckt habe. Aber ich habe mitbekommen, dass du ebenfalls ein Fan vom Texxt in München bist! Vielleicht seh ich dich ja da mal (:

    Ganz liebe Grüße
    Sabrina

    http://www.kapitaelchen.blogspot.de

    • Antworten Tasmetu 6. November 2014 um 13:34

      Oh dankeschön :) <3
      Jaaaa der texxt ist super :) Hoffentlich sehen wir uns mal :)

  • Antworten Hummeln häkeln - Tasmetu 27. April 2015 um 8:45

    […] Oktober war ich ja bekanntlich auf der Frankfurter Buchmesse (FMA) und dort habe ich mir am Stand von Bastei Lübbe eine Messehummel (zum Buch “Hummeln im […]

  • Verfasse einen Kommentar