Buchstabensalat

Verlagsvorschauen

7. Juni 2014,5 Comments
Wishlist169

Mittlerweile sind ja einige Verlagsvorschauen für den Herbst online und ich habe beschlossen, keinen Überblick pro Verlag zu geben, sondern mir eine kleine persönliche Wunschliste zu erstellen.

Es ist gar nicht soooo viel. Viele Titel haben mir leider nicht zugesagt, aber diese Wishlist beschränkt sich jetzt auch nur auf den dtv Verlag und alle Verlage von Random House. Ich denke, ich werde irgendwann demnächst noch eine zweite Liste mit den restlichen Verlagen machen – aber, da das ganze nicht wenig Arbeit ist, wird das wohl noch ein wenig dauern.
Es ist viel ernste Literatur dabei, wenn also noch jemand einen Tipp für fröhlichere Must-Read-Bücher hat, bin ich sehr dankbar ;)

Hier sind also meine Wunschtitel für den Herbst:

Wishlist1Zu den Titeln:

We will die – Michael Feike
Die ist ein Buch von einem buddhistischen Mönch und da ich durch Ulli Olvedi und die Uni aktuell viel damit konfrontiert bin, klang es ganz gut.

Verrückt und frei – Beate Grimsrud
Eine Frau, die ihr Leben lang drei Stimmen in ihren Kopf hört, die auch gelegentlich die Kontrolle übernehmen. Ich liebe ja persönliche Geschichten über Schicksalschläge und psychische Krankheiten, also war diese Geschichte einer Psychose wohl ein Muss. Dies ist ein btb Hardcover Buch.

Das Kind, das nicht fragte – Hans-Josef Ortheil
Von diesem Autor habe ich bereits letztes Jahr ein Buch gelesen und war so mittel begeistert. Der Schreibstil war gut, aber der Geschichte konnte ich – obwohl sie sehr persönlich war – nicht viel abgewinnen. Trotzdem möchte ich dem Autor noch eine Chance geben und da es in dem neuen Buch um einen Ethnologen geht, hat es wohl die beste Vorraussetzung. ;)

Auf der Couch – Gabriel Rolón
Hier werden wahre Geschichten aus der Psychotherapie erzählt und ich hoffe, das das Buch so ähnlich ist wie „Und konnten es einfach nicht fassen“ von Sabine Thomas, denn es war schon auf meiner Wunschliste, als die Taschenbuchausgabe noch nicht angekündigt war.

Der unglaubliche Sommer des Tom Ditto – Danny Wallace
Toms Frau verschwindet plötzlich und hinterlässt ihm nur eine Nachricht „Ich bin weg, aber ich verlasse dich nicht“. Er begibt sich auf die Suche nach ihr und muss dabei sein ganzes Leben über den Haufen werfen. Mal ein leichtes Buch für zwischendurch. ;)

Im Tal der bittersüßen Träume – Heinz G. Konsalik
Wie schon einmal angemerkt bin ich auf der Suche nach Schicksalromanen, die nicht im Nahen Osten oder Afrika spielen und dieses Buch erzählt eine Geschichte zwischen Verzweiflung und Hoffnung in Mexiko. Da bin ich sehr neugierig drauf.

Tiefdruckgebiet – Myrthe van der Meer
Wieder eine persönliche Schicksalgeschichte von einer Frau, die ihre Depressionen besiegt. Zwar habe ich mittlerweile eine ganze Menge solcher Bücher, aber irgendwie kann ich es dann doch nicht lassen…

Mali oder das Ringen um Würde – Charlotte Wiedemann
Auch hier geht es wieder um die harte Realität und zwar diesmal in Mali. Wiedemann erzählt von ihren Reisen durch das Land.

Die Begabte – Trudi Canavan
Mein absolutes Highlight im Herbst. Der Auftakt zu einer neuen Reihe meiner Lieblingsautorin. Dazu muss ich wohl nicht mehr viel sagen ;D

Der Weg des Falken – Jamil Ahmad
Und noch eine Schicksalgeschichte. Diesmal aber die eines Jungen! Zwar spielt es nicht heute, sondern in der Vergangenheit, aber ich bin trotzdem sehr gespannt.

Zwölf Wasser (3) – E.L. Greiff
Nach den Fluten ist das Finale der Zwölf Wasser Trilogie, von der ich gerade den ersten Band gelesen habe. Zwar fehlt mir noch der mittlere Band, aber diese Bücher sind einfach ein Muss!

 

So, das wars auch schon – welche Bücher wünscht ihr euch für den Herbst? :)
Und welche Verlage soll ich mir als nächstes anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

StarkeFrauenChallenge

Starke Frauen Challenge | Video

24. Oktober 2015
IMG_6086

Ergebnis der Umfrage und das nächste Gewinnspiel

25. Mai 2014
wrapupjuni

JUNI WRAP-UP | 2016 | Video

2. Juli 2016

5 Kommentare

  • Antworten Melanie 10. Juni 2014 um 10:12

    Da sind viele dabei dir mir auch wirklich gut gefallen. Aber ich muss mich zurück nehmen. Bei mir liegen noch fünf andere Bücher zu Hause die gelesen werden wollen :D

    • Antworten travellertatzi 10. Juni 2014 um 10:25

      Fünf? Du solltest mal meinen Schrank sehen :D Außerdem kommen die ja erst im Herbst raus ;)

  • Antworten Xenia 18. Juni 2014 um 0:23

    Wenn du Romane zu ethnologischen Themen suchst, kann ich dir das hier wärmstens empfehlen:
    http://www.perlentaucher.de/buch/joan-abelove/catanhue-geh-und-komm-wieder.html

    Ist zwar ab 13 aber auch für Ältere gut zu lesen und war eine meiner ersten Inspirationen, Ethnologie zu studieren :)

    • Antworten travellertatzi 18. Juni 2014 um 8:23

      Oh, vielen vielen Dank, es klingt wirklich interessant :)

  • Antworten Ton 3. März 2015 um 10:50

    Etwas fröhlichers hast du gefragt. Lese mal Tiefdruckgebiet…Unglaubliche Humor,
    unerwarted von einer Patientin in ihre Lage , filmisch registriert aber auch ab und zu emotionell. Trailer,
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nOCKhdNDqTU#!

  • Verfasse einen Kommentar