Adventures Lifestyle

We dream out loud

21. Februar 2014,2 Comments
2014-02-19-20.43.25

„I will never forget the moment“
Do or Die

30 Seconds to Mars. Meine absolute Lieblingsband. Die Songs, die Lyrics, Jared’s Stimme… jede Sekunde ihrer Musik geht mir unter die Haut. Jedes Wort berührt mein Herz. Jede Melodie brennt sich ein.
Es gibt nicht sehr viele Bands, bei denen ich wirklich sagen würde, dass ich ein richtiger Fan bin, doch für Tomo, Shannon und Jared trifft das defintiv zu. Und am Mittwoch konnte ich sie in Stuttgart live sehen. Ein absoluter Lebenstraum ging damit in Erfüllung.

„A night to remember“
Night of the Hunter20140219_222442

Es war ein Weihnachtsgeschenk und zwar das beste, was ich je bekommen habe. Ich habe mich zwar gegen einen Stehplatz entschieden (was seine Gründe hatte) und saß somit recht weit hinten wo die Stimmung bestimmt nicht so atemberaubend war wie vorne in der Crowd, aber es war trotzdem der beste Abend meines bisherigen Lebens.

„All we need is faith“
End of All Days

Die Vorband war, glaube ich zumindestens (den Sänger hat man nicht sonderlich gut verstanden), Twin Atlantic. Als die es gerade geschafft hatten endlich Stimmung zu machen, verschwanden sie auch schon wieder von der Bühne und es wurde noch einmal gut eine dreiviertel Stunde umgebaut, das war ein bisschen blöd. Aber DANN!

2014-02-19-22.48.45

„I believe in nothing but the beating of our hearts“
100 Suns

Sie haben erstaunlich viele alte Songs gespielt aber natürlich auch viel vom aktuellen Album Love Lust Faith and Dreams. Vor allem der Song City of Angels hat es mir angetan und die Zeile „I AM HOME“ fasst dieses ganze Konzerterlebnis wunderbar zusammen. Mein absolutes Highlight war aber die Acoustic Version von Hurricane. Es ist mein absolut liebster Song von ihnen, ich bekomme jedes Mal Gänsehaut wenn ich ihn höre und die Acoustic Version finde ich einfach nur atemberaubend. Das ich das live erleben durfte werde ich glaube ich nie wieder vergessen.

„No matter how many lives that I have to live i will never regret“
Hurricane

2014-02-19-21.35.522014-02-19-21.38.25
„Time to live, time to love“

Bight Lights

Es war mein erster Konzert von ihnen, da ich die der vorhergegangen Alben irgendwie immer verpasst habe und mich jedes Mal in Grund und Boden geärgert habe, denn ich höre diese Band bereits seit sehr vielen Jahren. Dafür war es umso bewegender. Am liebsten würde ich auch noch in Berlin und Hannover gehen, doch dafür reicht mein Geld leider nicht.

„I am alive, I’m just playin‘ dead“
Nothern Lights

2014-02-19-22.48.49
„A boulevard of open dreams“
City of Angels

Ich werde diesen Abend auf jeden Fall noch ewig in Erinnerung behalten und freue mich auf jeden Tag an dem ich ihre Musik hören kann. DANKE 30 SECONDS TO MARS! Thank you for making my life better.

„I’m dreaming of things yet to come“
Bright Lights

2014-02-19-22.16.39Jared :)Foto-am-18-05-2013-um-16.00-#4Als das Album rauskam :)Foto-am-25-12-2013-um-21.25-#7Als ich das beste Geschenk bekommen habe :)

IMG_5075ECHELON

„One life, one love“
City of Angels2014-02-19-20.31.21

„And the story goes on“
Do or Die

Das könnte dich auch interessieren

P1430579

Happy New Year!

31. Dezember 2014
FrühlingsFavoriten

Frühlings Favoriten | Video

27. Juni 2015
IMG_8412

Fauler Adventssonntag [Türchen #15]

15. Dezember 2014

2 Kommentare

  • Antworten Die erste Hürde + Give-Away | Tasmetu 23. Februar 2014 um 13:23

    […] aber zum versprochenen GIVE-AWAY. Als ich am Mittwoch in Stuttgart auf dem 30 Seconds to Mars Konzert war (ich schwebe immernoch auf Wolke 7!), habe ich in einem kleinen Buchladen Büroartikel mit […]

  • Antworten When The Stars Align - Tasmetu 29. Oktober 2014 um 8:01

    […] okay, viel schlimmer fand ich die halbe Stunde zwischen Vorband und Lindsey selbst. Das war auf dem 30 Seconds To Mars Konzert schon so und auch hier fand ich es schrecklich. Ja, ihr wollt Getränke verkaufen. Aber der Effekt […]

  • Verfasse einen Kommentar